Liebe Praktikantinnen und Praktikanten,

Ihr werdet ausgenutzt, geschunden und schlecht bezahlt. Ich weiß. Heute Abend reden die Generation Praktikum über das Praktikum. Wohin es einen bringt, was es nützt und was währenddessen passieren kann.

Ein Vorschlag des Lateline-Twitter-Followers @timmydiegrille:

„130% mehr Gehalt, 250% mehr Arbeit – mit Praktikanten kann man’s machen!“ Geschichten aus dem und über das Praktikum.

Die Nummer ist ja bekannt, praktikantenfreundlich kostenlos: 0800 80 55555.

Bis gleich, Euer

Janni

DONNERSTAG: Isch mach Praktikum

18 thoughts on “DONNERSTAG: Isch mach Praktikum

  • 19. September 2013 bei 21:34
    Permalink

    Hey Jan..

    habe sehr schlechte Erfahrungen im Praktikum gemacht. Zuerst war alles gut und mein Chef hatte mich Abends sogar zum Essen eingeladen (Im Steigenberger in Düsseldorf), aber es wurde ganz komisch als er plötzlich nach meinen Leistungskursen fragte und seine Hand über meinen Körper fuhr.. Aber da war ich wohl schon so betrunken, dass ich erst am nächsten Morgen gemerkt habe, was wirklich passiert war..

    Eine wirklich dumme Sache, die mir da passiert ist.. Also passt echt auf liebe Praktikantinen, das kann echt ins Auge gehen 🙁

  • 19. September 2013 bei 21:52
    Permalink

    Wer außerhalb eines Studiums mit Ü20 noch ein Praktikum antritt hat nur einiges richtig gemacht.

    Marcus (Ü20).

  • 19. September 2013 bei 21:55
    Permalink

    Ich bin gespannt was heute Abend alles beredet wird, da ich gerade heute von einem super tollen Praktikum gehört habe indem sich der Betrieb sehr um die beiden Praktikanten gekümmert hat und ihnen Perspektiven geboten hat.

    lg Helge (:

  • 19. September 2013 bei 22:30
    Permalink

    Ich mache auch bald mein Praktikum und zwar in der Bank, ich hoffe ich werde dort nicht ausgenutzt, aber ich finde die Leute dort machten keinen schlechten Eindruck auf mich, dass hängt auch alles davon ab, wo ihr euer Praktikum macht, dass merkt man sofort, ob die dich nur ausnutzen wollen.

    Man sollte nicht den Erst besten Praktikumsplatz nehmen, immer bewusst entscheiden.

  • 19. September 2013 bei 22:33
    Permalink

    Werden Kaffeevollautomaten in naher Zukunft PraktikantInnen ersetzen?
    Das ist doch die eigentliche Frage!

  • 19. September 2013 bei 23:12
    Permalink

    Das reißt Wunden auf, da ich gerade nach einem Praktikum suche, aber nichts finde.

  • 19. September 2013 bei 23:17
    Permalink

    Lieber Jan,

    ich würde nächste Woche gerne mit Dir über die unfähigsten Praktikanten der Republik sprechen: Die Bewohner des „Promi“-Big-Brother-Hauses inklusive Moderatoren. Die machen alle einen solch schlechten Job, dass sie nicht übernommen, sondern heute noch – mit sofortiger Wirkung – abgesetzt werden sollten.

  • 19. September 2013 bei 23:37
    Permalink

    Heyy jan..
    Ich hab auch am 1.9 dieses jahres meine Ausbildung angefangen, und hab diese stelle durch ein Praktikum beckommen…
    Also ich denke man muss sich nur ein bisschen gut anstellen bein praktikum dann kann man viel erreichen 🙂

  • 19. September 2013 bei 23:41
    Permalink

    Generation Praktikum. Es geht gar nichts mehr ohne Praktikum! 🙁
    Hat natürlich vor und Nachteile…..

    Und zu BigBrother kann man so etwas nicht verbieten?! Das ist doch traurig sowas anzusehen, sind das y-promis?

    Aber kurz und knapp ich finde dich der Hammer! 😉 wie alt bist du?;) um zu wissen ob es sich lohnt sich Gedanken zu machen 😛

  • 19. September 2013 bei 23:42
    Permalink

    Ich möchte Jans Praktikantin sein.

  • 19. September 2013 bei 23:50
    Permalink

    Meine Praktikums wahren sehr kreativ sehr lustig und sehr stressig
    mein 1 Praktikum habe ich als Frisuren gemacht
    mein 2 Praktikum habe ich als werbedeseinerin gemacht
    mein 3 Praktikum habe ich als Kindergärtnerin gemacht
    mein 4 pratikum habe ich als pysiotherapautin gemacht
    mein 5 Praktikum habe ich als Gärtnerin gemacht
    das wahren sehr tolle praktikas <3

  • 19. September 2013 bei 23:52
    Permalink

    Ich bin auch an der ems in Potsdam-Babelsberg. Yay.

  • 19. September 2013 bei 23:59
    Permalink

    Hab jetzt meinen Master gemacht und mache erstmal Praktikum. Mein sechstes insgesamt wohlgemerkt. Da muss sich mal was ändern – Praktikanten sind schlecht bezahlte Angestellte. Aber was soll man machen?

  • 20. September 2013 bei 00:01
    Permalink

    Geht es denn nur um die Aubeutung im Praktikum oder auch um die Ausbeutung in der Ausbildung?

    LG Kevin

  • 20. September 2013 bei 00:12
    Permalink

    Dylan/dilan, bleib mal kurz in der leitung, wir rufen dich zurück.hä? 😀

  • 20. September 2013 bei 00:24
    Permalink

    Also ich bin gerade am Anfang meiner Ausbildung als Heilerziehungspfleger und diese beinhaltet, in jedem Schuljahr ein Praktikum über ein halbes Jahr und natürlich auch alles unbezahlt! Dafür darf man die Schule bezahlen…!
    Und das alles für einen Job in dem man hinterher noch nicht mal viel verdient.

    LG

Kommentare sind deaktiviert.