Liebes Internet,

nachdem wir in der Donnerstagslateline nun schon über eigentlich alles zwischen Afghanistaneinsatz und Analsex gesprochen haben, möchte ich mich thematisch in dieser Woche mal an ein richtig komplexes A-Thema mit Euch heranwagen. „Ich bin asi!“ ist das gewohnt niveauvolle und tiefschürfende Motto der heutigen Lateline.

Seid Ihr einfach nur voll asi oder könnt Ihr Asis voll nicht ausstehen? Was ist überhaupt asi? Wann habt ihr zuletzt etwas richtig asiges gemacht? Meidet Ihr Asis oder sucht Ihr sie? Welche Prominenten sind asi und wenn ja warum? Oh, vielleicht können wir mal ein paar neue Menowin-Geschichten austauschen – war einer von Euch auf diesem legendär verkackten Kaiserslautern-Konzert?

Neben Euren Asigeschichten, Asikommentaren und Asianrufen erzähle ich höchstwahrscheinlich einen Haufen Vollasigeschichten aus meinem abwechslungsreichen Asialltag. Asis aller Bundesländer vereinigt Euch – heute Abend ab 23.04 Uhr in der Lateline!

Ich freu mich schon, das könnte lustig werden!

Euer,

Radioasi

Ich bin asi!

18 thoughts on “Ich bin asi!

  • 27. Mai 2010 bei 15:04
    Permalink

    schreib ich den scherz, schreib ich ihn nicht, schreib ich den scherz, schreib ich ihn nicht, schreib ich den scherz, ich schreib den scherz:

    so, ich sag jetz schonmal: es war eine schöne sendung! wiedermal ein hörgenuß der feinsten art! vielen dank dafür 😀 😀 😀 bis nächsten donnerstag dann, dein jochen…äh…romy 😀 (huch, ganz vergessen, daß ich weiblich bin)

  • 27. Mai 2010 bei 19:07
    Permalink

    Großartige Vorschau für die Sendung! 😀
    Ich bin gespannt.
    Johannes

  • 27. Mai 2010 bei 19:36
    Permalink

    herliches thema… 🙂

  • 27. Mai 2010 bei 23:14
    Permalink

    As|si, der; -s, -s, u. die; -, -s (ugs. meist abwertend): Kurzf. von →Asoziale.

    Quelle: Duden – Deutsches Universalwörterbuch

  • 27. Mai 2010 bei 23:22
    Permalink

    Der Typ von der Bahn, der gerade on ist, hat doch gestern schon angerufen (oder?)

  • 27. Mai 2010 bei 23:24
    Permalink

    … Um mal etwas sinnvolles dazu beizutragen:

    Ob eine Person und das Handeln einer Person als „asig“, also asozial, also von dem, was als sozial angesehen wird, abweichend, beurteilt wird, hängt doch vor allem vom sozialen Stand des Betrachters ab.
    Die liebe… wie hieß sie noch gleich, Jenny? Die erste Anrufern, die die Sendung so wundervoll eingeleitet hat, verwendet den Begriff „asi“ doch vermutlich in Bezug auf ganz andere Personen oder Handlungen als z.B. der berzaubernde Moderator ;).

  • 27. Mai 2010 bei 23:30
    Permalink

    Wikipedia: Assi ist eine umgangssprachlicher Abkürzung für „asozial“ oder für eine asoziale Person

  • 27. Mai 2010 bei 23:31
    Permalink

    Was schreib ich denn da: „g“ durch ein „q“ (Q)

  • 28. Mai 2010 bei 00:11
    Permalink

    LOL

    Du must dich ja echt toll fühlen wenn du sowas liest oder 😀
    Wer ist Heuteabend/nacht so dumm und nimmt dich für voll ???
    Im grunde biste doch nur locker drauf und die meisten merken es
    nicht mal wenn du sie verarscht 🙂

  • 28. Mai 2010 bei 00:22
    Permalink

    zu dem typ mit den 230km/h auf der autobahn, bzw zu seiner aussage zitat: assi-össi … klingt zwar witzig, glaub aber, dass wir über ihn, bei uns in tirol genauso als assi betiteln, wenn er vor uns auf die berge rauf fährt 😛

  • 28. Mai 2010 bei 00:25
    Permalink

    Aſſi und Aſi ſind zwei Worte. Aſſi iſt bei mir immer noch kurz für Aſſiſtent.

  • 28. Mai 2010 bei 00:26
    Permalink

    Ich plädiere dafür, den Duden als deskriptiv und nicht präskriptiv aufzufassen
    Zur Schreibweise: Da man es mit einem weichen S spricht, sollte man es mit einem S schreiben. Überdies ist ein Assi auch etwas anderes als ein Asi. Ein Assi ist nämlich im universitären Jargon der Assistent eines Professors.

  • 28. Mai 2010 bei 00:32
    Permalink

    Hey Jan, ich würde mich freun das du mich nichtmehr verarscht.
    Ich bin Julia die 14 Jährige! 🙂

  • 28. Mai 2010 bei 00:37
    Permalink

    Julia hast doch selbst schuld so wie du dich gegeben hast lach

  • 28. Mai 2010 bei 00:49
    Permalink

    Wieso denn? 😀
    Mir wars so peinlich. Und ich wusste einfach nicht was ich sagen sollte, weil ich voll aufgeregt war! ohmann

  • 28. Mai 2010 bei 00:51
    Permalink

    Julia ist die tollste :*

    Ich bin ihr größter Fan!! 😀

Kommentare sind deaktiviert.