Leipzig, München, Stuttgart, Bremen, der Schwarzwald…wann hab ich das letzte Mal an einem einzigen Abend mit den Metropolen dieses Landes telefoniert? Ehrlich? Noch nie! Sowas schafft eben nur die ARD! 😉

Das war sie nun also, die erste LateLine. Und ich kann ohne Umschweife sagen,dass es Spaß gemacht hat. Mit Spannung erwarte ich nun Holgis erste Sendung. Aber der alte Radio-Fuchs wird das Ding schon schaukeln. Viel Glück, Holgi!

Wir hören uns dann (leider) erst wieder am 3.5., weil ich jetzt erstmal in den wohlverdienten Urlaub fahre. Nach nur einer Sendung ist das doch wohl wohlverdient,oder? 😉

Beste Grüße,

JUK

Premiere abgehakt!

17 thoughts on “Premiere abgehakt!

  • 13. April 2010 bei 16:51
    Permalink

    Viele Dank für die interessante Sendung gestern. Konnte zwar nur bis Mitternacht dranbleiben, aber ich werde garantiert wieder einschalten.

    Was passiert denn an den kommenden Montagen? Springt dort Holgi ein (hoffentlich!), oder läuft dann auf den Partnersendern stattdessen das übliche Gedudel? Oder stellt ihr dann wenigstens Blue Moon durch?

    • 13. April 2010 bei 17:01
      Permalink

      Liebe(r) Hvouifs,

      wenn ein LateLine Moderator mal nicht kann, wird er natürlich kompetent vertreten. Am 19.04.2010 moderiert dann beispielsweise Caro Korneli und bekommt als Belohnung dafür gleichmal die Fantastischen 4 ins Studio gestellt.

      Mehr dazu auch bald hier.

      Lieben Gruß

  • 13. April 2010 bei 17:18
    Permalink

    Lateline schön und gut,

    Ich fange mal mit einem verbalen Schlag ins Gesicht an: Nightline war besser.Ausserdem nervt es dass ständig der Anrufer gewechselt wird. So kann kein ordentliches Gespräch entstehen, so bleibt es eher bei Small-Talk, worauf man abends eher weniger Lust hat. Ich hoffe Holger macht das heute besser. ( Ich glaube an dich, Holgi! ) Ich glaube nicht dass man sich , wenn jeden Tag der Moderator wechselt , wirklich auf einen Moderator einstellen kann, aber es soll ja Wunder geben.

    Grüße

    Jonathan

  • 13. April 2010 bei 18:42
    Permalink

    Danke liebe Redaktion (@2). Rein geschlechtlich gehöre ich übrigens zur sprechenden Mehrheit des Latelinepublikums (jedenfalls des von gestern).

  • 13. April 2010 bei 20:53
    Permalink

    Ich finde die lateline schlecht! Die nightline war viel besser und es nervt mich das jeden Tag die Moderatoren gewechselt werden.
    Holger Klein ist der beste! Ich denke er hätte das ganze alleine moderieren sollen, da YOU-FM Hörer wie ich (außer Dienstags) diese Sedung so nicht mehr hören werden.
    Ich bin der selben Meinung wie Jonathan…

    Grüße Donya

    • 13. April 2010 bei 22:08
      Permalink

      Donya, ich fühle mich zwar durch deinen Furor geehrt, finde aber, Du solltest den Kollegen unbedingt mehrere Chancen geben, bevor Du beurteilst, welche Sendungsart dir besser gefällt. Dass Menschen sich vor Neuem und Ungewohntem scheuen, heisst nicht notwendigerweise, dass das Neue schlechter ist als das Alte. Meistens ist das Neue sogar besser. Bitte finde es heraus! 🙂

      Michel, der Geheimchat ist da, wo er immer war. Allerdings ist er ein wenig witzlos, wenn ich die Hinweise und Recherchen der Chatter zwar in der Sendung verwenden verwenden kann (was ich oft genug auch musste und sicher auch weiterhin muss). Als Alternative gibt es oben links unter „Livestream“ einen Facebook-Chat. Da muss man sich allerdings bei Facebook anmelden. Das wiederum finde ich sehr ärgerlich, denn noch lange nicht jeder möchte sich diesem Sicherheitsrisiko aussetzen. Mal sehen, was draus wird… Notfalls „Heike Krause“ muhahaha 😀

  • 13. April 2010 bei 23:12
    Permalink

    @Holgi:

    Ist das Facebook-Geruempel ein Group-Chat, oder nur jeweils zwischen, aeh, Studio und einem einzelnen Gegenueber? Hat das irgendeinen Namen, unter dem man vielleicht technische Informationen dazu finden kann?

  • 14. April 2010 bei 07:39
    Permalink

    Kein Podcast? Schade, denn wie soll ich mir das bis 01:00 Uhr denn anhören, wenn ich nächsten Tag wieder raus muss. Morgenshow und Lateline hören geht einfach nicht 🙂

    Die Sendung hier hab ich mal aufgezeichnet, da ich neugierig war, aber die Mühe werde ich mir wohl nicht regelmäßig machen…

  • 14. April 2010 bei 09:42
    Permalink

    @jakob: welche muehe? einfach einen der vielen livestreams abgreifen und morgens auf mp3-stick werfen? geht doch alles zu automatisieren 😉

  • 14. April 2010 bei 10:12
    Permalink

    Ich sehe nicht ein, warum man sich nicht an einen täglich wechselnden Moderator „gewöhnen“ kann. Ist doch z.B. bei Fritz seit Jahr und Tag so, trotzdem sind dort Talk-Größen wie Tommy Wosch, Jürgen Kuttner oder sogar der gute Holger Klein herangezüchtet worden.

    LateLine finde ich bislang ansprechend, auch wenn man merkt, dass sich die Moderatoren einem gewissen Grundkorsett unterwerfen müssen. Ebenso müssen auch die Anrufer erst mal richtig „in Fluss“ kommen (deswegen bisher wohl auch recht viel Anrufe aus Bremen und Hessen). Ich hoffe – auch im Sinne der Hörer -, dass Grundauflagen wie „eine bestimmte Menge Musik spielen“ o.ä. bald der Vergangenheit angehören und die Moderatoren ihre volle Persönlichkeit (und hoffentlich auch Durchgeknalltheit) ausleben können. Zuviel Glattgebügeltheit drückt auch auf eine Talksendung. 😉

    Und @Jakob: „Mühe“? Ich hab die LateLine brav bei mir zur täglichen Aufnahme ins Streamripping-Programm programmiert und schaufel mir die Sendung tags drauf auf den MP3-Player. Klappt prima!^^

  • 14. April 2010 bei 10:12
    Permalink

    @nerdpunk: Zwei Dumme…^^

  • 14. April 2010 bei 11:43
    Permalink

    @Wrzlbrnft,

    könntest du die Aufzeichnung irgendwie online stellen? Würd mir die Sendung gerne anhören, da ich gestern arbeiten musste!

    Oder via Mail: chriddel2@web.de

    Vielen Dank schonmal

  • 14. April 2010 bei 16:01
    Permalink

    Hi,

    da ich kein Kontaktformular gefunden habe, missbrauch ich auch mal diese Kommentarsache hier.

    Ich komm auch aus der „youfm-Gegend“, wo’s früher die Nightline gab (nicht aus Hessen, aber aus Rheinland-Pfalz) und ich finds natürlich einerseits schade, dass ich meinen „Bislang-Lieblingsradiomoderator“ nicht mehr so oft hören kann – die Sendung an sich find ich aber trotzdem ziemlich toll. Die ersten beiden Sendungen waren doch bisher voll okay – die Kommentare hier sind teilweise etwas gemein. Insbesondere find ich toll, dass jetzt Menschen aus ganz Deutschland anrufen – das bedeutet viel mehr interessante Leute. Und es ist irgendwie cool, regelmäßig mal Menschen von anderswo zuzuhören, etwa aus Hamburg oder München. Also bis zu dem Zeitpunkt Daumen hoch.

    Ich finde allerdings etwas anderes ein bisschen blöd: Mich stört die viele Musik. Die gabs zwar auch schon in der Nightline, aber da war es doch deutlich weniger, meistens jeweils am Anfang und am Ende. Für mich gehört Musik nämlich so gar nicht in eine solche Sendung, schließlich geht es doch um die Anrufer und die Hörer – und nicht etwa um irgendwelche Interpreten, die man auf allen anderen Sendern auch noch hören kann, wenn einem der Sinn danach steht. Musik sollte man hier – so denke ich – höchstens dann spielen, wenn zu dem Zeitpunkt noch niemand in der Leitung wartet.
    Kann man da nicht irgendwie was dran ändern oder müsst ihr die Musik wirklich unterbringen? Vielleicht könnte man, sobald feststeht, dass die Sendung gut läuft (und das wird sie sicher), die Musik nach und nach reduzieren?

    Liebe Grüße und weitermachen. Potential hat das hier in jedem Fall.

  • 14. April 2010 bei 23:35
    Permalink

    Die erſten Sendungen liefen doch ganz gut, zwar etwas viel Shakira. Aber das nenne ich mal Anfangsſchwierigkeiten.

    Noch 2 Anmerkungen zur Kommentarfunktion:

    Warum kann man beim kommentieren keine Webſites mehr angeben? Ich intereſſiere mich auch dafür, was der Kommentator auf ſeiner Webſite oder ſeinem Blog ſchreibt, um mir ein Bild zu machen.

    Es fehlt eine Möglichkeit auf einen einzelnen Kommentar zu verlinken. Wenn man mal auf Twitter oder im Geheimchat oder wo auch immer auf einen ſpeziellen Kommentar hinweiſen will.

  • 15. April 2010 bei 00:06
    Permalink

    Auch ich kann als langjaehrige Talk-Hoererin auf Fritz und youFM gerne auf allzuviel Musik verzichten. Anfang und Ende der Sendung, und wenn mal keiner anruft, reicht bei weitem. Danke, wenn Ihr da den Hoerern, die eben genau anderen zuhoeren wollen, entgegen kommt.

    Bisher hat’s mir gefallen. Auch wenn es fuer einige Premieren sind, und man da vielleicht kleine Anfangsunsicherheiten merken koennte, wurden diese prima gemeistert. Toll, dass es weiter Talkradio gibt!

    Zusaetzlich zu frakturfreaks Wunsch mit der Link-Angabe wuerde ich mir auch bei den Kommentaren eine Uhrzeit wuenschen. Unter dieser koennte man ja den Link zum individuellen Kommentar verstecken, wie es bei einigen anderen Blogs gehandhabt wird.

    Und weiter so! 🙂

  • 18. April 2010 bei 04:40
    Permalink

    Vielen herzlichen Dank fuer die schnelle Umsetzung, toll!

    Und: man fuehlt sich als Hoerer und GEZ-Zahler ernst genommen, wenn tatsaechlich sichtbar reagiert wird, danke!

Kommentare sind deaktiviert.