Erster Dienstag im Monat: Abschweifen

Und das geht so: Wer anruft (0800 80 55555) darf jeweils bestimmen, worüber geredet und wovon gegebenenfalls abgeschweift wird. Denn „wer redet ist nicht tot“ (G. Benn) und „fast jede Geschichte ist es wert, erzählt und gehört zu werden“ (Holgi).

Sendung vom 1. Juni 2010

10 thoughts on “Sendung vom 1. Juni 2010

  • 1. Juni 2010 bei 19:10
    Permalink

    Sehr gute Idee!
    Solltet ihr öfter machen!

    Eine Frage noch: Warum habt ihr dieses Thema zweimal online gestellt?

  • 1. Juni 2010 bei 22:41
    Permalink

    Wann gibt es hier denn endlich mal einen Podcast?!
    Durch die Zusammenlegung der vielen Sendungen wurde doch bestimmt etliches an Geld eingespart – warum kann man dem Höhrer und GEZ-Zahler nicht auch mal was zurück geben, für das was ihnen genommen wurde?

  • 1. Juni 2010 bei 23:09
    Permalink

    @Peter Pan: Ich denke mal es geht dort nicht um Geld, sondern um Zeit, die eine einzelne Person braucht, um einen Podcast zu bearbeiten. Das kann dann auch schon mal eine Weile dauern, wenn eine Person, das besonders weit zurückstellt. Mit Holgi bekommst du für deine Rundfunkgebühren eine Menge!

  • 1. Juni 2010 bei 23:21
    Permalink

    Hm…immer besetzt! Telefonanlage ohne Warteschleife oder mach ich was falsch?

  • 1. Juni 2010 bei 23:27
    Permalink

    Guten abend Holgi:)
    Ich wollte nur mal eben schnell sagen, dass mein Vater vor einigen Jahren von einen Tag auf den anderen aufgehört hat mit dem Rauchem und es hat super funktioniert!

    Übrigens, Ich habe mein Abi bestanden und grüße alle Abiturienten des Fachgymnasiums in Syke !

    MfG Nils

  • 2. Juni 2010 bei 00:31
    Permalink

    Hallo du.
    Erstens: ich mag deine Lache.
    Zweitens: Ich selber schreibe auch. aber nur für mich und die, die meine Geschichten interessiert. Ich käme nie auf die Idee, einen Text (meistens Kurzgeschichten) zu schreiben, um ihn zu GHeld zu machen. Ich schreibe um eine Geschichte zu erzählen. Um meine sicht der Welt zu Papier zu bringen.
    Autoren, die wegen der Kohle schreiben, sind keine Autoren.
    Soviel dazu.

    Liebe Grüße
    Jan

  • 2. Juni 2010 bei 00:37
    Permalink

    Danke Danke Danke Deine offenen Sendungen sind immer die besten . Macht Spaß. Müsste öffters kommen

  • 2. Juni 2010 bei 01:05
    Permalink

    Ob die Bombenentschärfer in Hannover (gab dazu eine Verkehrsmeldung wegen gesperrter Autobahn) ruhigens Gewissens arbeiten können, wenn sie an ihre Kollegen in Göttingen denken?

    Waren wieder interessante Themen. Und zwar:

    – Drogen
    – Rauchen
    – Ost-West-Konflikt
    – Vertrauen
    – Körpergewicht und Mobbing
    – (Frauen-)Fußball
    – Essstörungen
    – Bombenexplosion in Göttingen
    – ADHS
    – Verhaltungsauffällige Jugendliche
    – Erziehung
    – Wie geht Radio?
    – Bezahlung von Musik und Wort
    – Flattr
    – Zukunft
    – Berufliche Zukunft und Geld
    – Twitter, Facebook und Co
    – Behinderung
    – Epilepsie
    – Schwerbehinderte im öffentlichen Personenverkehr

  • 2. Juni 2010 bei 13:16
    Permalink

    Hey, wollt noch kurz was zu dem Thema Musik und Bücher von gestern anmerken:
    So wie ich das verstanden habe, hättest du „moralisch“ nichts dagegen, wenn man Musik umsonst zur Verfügung gestellt kriegt, findest aber, dass Musiker bezahlt werden sollten. Daher meine Frage: Wer soll denn die Musiker bezahlen, wenn er nichts davon hat? Oder würdest du als Möbelhausbesitzer Schreiner dafür bezahlen, dass sie Möbel produzieren und die Möbel dann verschenken?
    Und zum Thema, dass Leute Bücher schreiben und Musik machen, die nicht mehr Kunst sind für sie. Ja, das mag sein und man kann sich streiten, ob das gut ist, aber der Markt ist da: z.B. im Urlaub will man ein seichtes Buch lesen, nichts, indem sich jemand zwingend verwirklicht hat… oder nachts in nem Club zum Party machen, muss da die Musik immer künstlerisch hochwertig sein? Vllt kann man da trennen zwischen „Dienstleistungs-Musiker“ und „-Autoren“ und „Künstler-Musiker“ und „-Autoren“…? Wär mal ne Überlegung wert =)

    P.S. Dass Gema doof ist, da stimm ich voll und ganz zu…

  • 9. Juni 2010 bei 18:50
    Permalink

    Die Sendung war geil .Ich fand nur, dass Mariella ein bisschen … na ja, leicht arrogant rüberkam.
    VLLT war das auch nur ein falscher Eindruck.
    Sorry Mariella
    @Holgi, deine Sendungen sind immer sehr sehr sehr sehr seeeehr gut. 🙂

Kommentare sind deaktiviert.