Heute ist diese Studie erschienen, die ein fragwürdiger Erdölkonzern regelmäßig durchführt, um rauszufinden, wie man junge Konsumenten gezielter zur Erzeugung von Bedürfnissen anspricht, die sie nicht haben, um ihnen dann Sachen zu verkaufen, die sie nicht brauchen. Sie heißt „Shell-Jugendstudie“, wir ignorieren sie einfach großzügig  und reden stattdessen über das Erwachsensein.

Ihr seid eingeladen, anzurufen um dem infantil-geschwätzigen Gastgeber der heutigen Sendung (und allen anderen auch) die Frage zu beantworten: Wann ist man eigentlich erwachsen?

Holgi

Sendung vom 14. September: Wann ist man erwachsen?

37 thoughts on “Sendung vom 14. September: Wann ist man erwachsen?

  • 14. September 2010 bei 13:52
    Permalink

    Hey Holgi,
    ich höre gerade den Podcast deiner letzten Sendung und bin empört, dass du die ganze Zeit während den Gesprächen mit den Zuhörern und Gebührenzahlern dermaßen laut auf deiner Tastatur hämmerst, das mir ja fast die Stöpsel aus den Ohren ploppen.

    Ich finde das wirklich respektlos deinen Gesprächspartnern gegenüber. Achte doch bitte ein wenig darauf, sehr leise oder am besten gar nicht mehr zu tippen.

    Trotzdem ganz liebe Grüße,
    Der Barbierro

  • 14. September 2010 bei 14:59
    Permalink

    ich finde man ist erwachsen wenn man solangsam anfängt sich für Dinge zu interessieren für die man sich als Teenager oder Jugendlicher nicht interessiert.

    Und natürlich merkt man es ja shcon am eigenen Körper.

    TSCHAU

  • 14. September 2010 bei 16:42
    Permalink

    Hallo zusammen!

    Woran ich gemerkt habe, dass ich erwachsen geworden bin:

    a) Achte automatisch mehr auf die Gesundheit (Trinken, Schlafen, Essen)
    b) Kriterien der Partnerwahl (Zuverlässigkeit, Loyalität, Kindertauglichkeit)
    c) Zunehmende geistige Unbeweglichkeit

    Das fing etwa mit 23 an!!

  • 14. September 2010 bei 19:26
    Permalink

    @ Mark und Patrick:
    Ne, das war gestern ein anderer Konstantin.
    Der mit den Laufschuhen die sich „zerlegen“, der kam aus Bayern und
    hatte auch einen ziemlichen Bayerischen Dialekt.
    Und der gestern wie alt war der? Ich glaube der war jünger als der aus Bayern.

  • 14. September 2010 bei 19:59
    Permalink

    Ich würde sagen, man ist erwachsen, wenn man in der Lage ist, für sich selbst zu sorgen und Verantwortung für sein eigenes Leben zu übernehmen, also Entscheidungen selbst zu fällen.

    Bei manchen ist das erstaunlich früh der Fall, bei einigen dauert es länger und ein paar Menschen scheinen nie erwachsen zu werden.

  • 14. September 2010 bei 21:07
    Permalink

    Naja es gab hier schon bessere Themen…
    Ich finde es gibt dazu seeeeehr viele Meinungen:
    manche sagen das man es einfach ab 18 erwachsen wären, manche meinen nach der Pubertät und wieder andere sagen wenn man keinen ‚Blödsinn‘ mehr macht. (Naja dann haben wir wohl nur noch halb so viele erwachsene^^)

    Ich finde man kann es nicht einfach so sagen und zumindest auf dem Papier ist man es ab 18.

    Dennoch gestern war ein besseres Thema wo man was dazu sagen konnte.
    Hab den 4ten Kommentar verfasst.

    Bin trotzdem mal auf die Sendung gespannt, auch wenn heute es keine gute Diskussion geben wird. (mMn)

    Aber gut überzeug mich vom Gegenteil 😉

    lg Marcel (14) aus dem Sendegebiet von Youfm

  • 14. September 2010 bei 21:57
    Permalink

    man wird nie erwachsen!!!
    denn das kind wird immer in jedem mensch erhalten bleiben!!!

  • 14. September 2010 bei 22:16
    Permalink

    Ich zitiere Erich Kästner:

    „Nur wer Erwachsen wird und ein Kind bleibt ist ein Mensch“

  • 14. September 2010 bei 22:17
    Permalink

    Mag jemand mit mir xxo-Spielen? Du fängst an:

    .|.|.
    —–
    .|.|.
    —–
    .|.|.

  • 14. September 2010 bei 22:23
    Permalink

    hallo 🙂
    erwachsen ist ein relativer begriff. ich denke dass man sich nie wirklich “erwachsen“ ist, da erwachsen ein individuum ist. man kann nicht sagen von heute auf morgen “ ich bin erwachsen“, da es ein reifungsprozess ist, der bei jedem anders ist. viel hängt bestimmt auch von der erziehung ab, wie viel man auf sich gestellt ist in seiner “kindheit“. ich bin seit ich ungefähr 7 jahre alt bin jedentag auf mich gestellt, da meine eltern unternehmer sind, sehe ich sie nur abends, den restlichen tag bin ich alleine.
    ich finde die altersbeschränkung nicht sehr sinnvoll, da man nicht vom rechnerishcen alter ausgehen sollte, sondern vom geistlichen 🙂

    leute lasst euch nicht von anderen einreden, wann ihr erwachsen seit und wann nicht, entscheidet das selbst!! auserdem darf doch jeder mal kindsein, oder?!

    naja wünscheuch noch nen schöönen abend 🙂

  • 14. September 2010 bei 22:24
    Permalink

    „Öhhhhhh wie ödeeeeeeeeee“ haha einfach geil

  • 14. September 2010 bei 22:25
    Permalink

    .|.|.
    —–
    .|x|.
    —–
    .|.|.

  • 14. September 2010 bei 22:25
    Permalink

    Man ist erwachsen, sobald man aufhört Erwachsen werden zu wollen. Also ein Kind will ja bekanntlich immer erwachsener wirken als es ist, irgendwann kommt der Punkt, wo das aufhört und wo man dann anfängt die Kindheit zu vermissen. Das ist der Punkt, wo man erwachsen ist.

  • 14. September 2010 bei 22:26
    Permalink

    WAS IST „ERWACHSEN“ ?

    Holger, bist du erwachsen? 🙂

  • 14. September 2010 bei 22:30
    Permalink

    Ich denke kind sein ist kein zustand der irgendwann endet, .. vielmehr ist es eine wundervolle art mit dingen umzugehen die wir tag für tag ein wenig mehr verlernen und verdrängen durch all das was wir erleben und was uns aufgezwungen wird.

    ich denk ich bin solange zum teil ein kind wie ich lust am spielen und lernen habe und keine angst vor veränderungen.

  • 14. September 2010 bei 22:30
    Permalink

    echt mal holga bist du erwachsen? ^^

  • 14. September 2010 bei 22:31
    Permalink

    .|.|.
    —–
    .|x|.
    —–
    .|.|O

  • 14. September 2010 bei 22:32
    Permalink

    man wird nie erwachsen……

  • 14. September 2010 bei 22:34
    Permalink

    Ja, Holgi, bist du denn erwachsen?
    Würde mich jetzt auch mal interessieren.

  • 14. September 2010 bei 22:36
    Permalink

    ja erzähl ma ^^ 😀 😀 😀 😀 😀

  • 14. September 2010 bei 22:36
    Permalink

    hey holgi,

    karl- theodor zu guttenberg war beim bund 😉 Nach dem Abitur am Ignaz-Günther-Gymnasium in Rosenheim 1991 leistete Guttenberg seinen Grundwehrdienst im Gebirgsjägerbataillon 233 in Mittenwald. Er schied als Stabsunteroffizier der Reserve aus.

    gruß, maddin

  • 14. September 2010 bei 22:38
    Permalink

    nice holgi mach nochmal final countdown an………

  • 14. September 2010 bei 22:38
    Permalink

    Erwachsen ist man meiner Meinung nach, wenn man realisiert hat, dass man selbst für sein Leben verantwortlich ist und man nicht mehr alles von den Eltern bereitgestellt bekommt, wenn man andere Menschen respektiert egal woher sie kommen, wie sie aussehen oder sich verhalten, wenn man gemerkt hat, dass die Gedanken frei sind, deren Aussprache jedoch andere verletzen kann und daher nicht immer angebracht ist, wenn man nicht darauf aus ist, anderen (den größtmöglichen) Ärger oder Schaden zuzufügen.
    Erwachsenheit ist für mich demnach eher eine Reifung des Charakters, die nicht wirklich was mit Körper oder Selbstständigkeit zu tun hat. Wie ich das so beobachte gibt es viel zu viele volljährige Menschen, die diesen Zustand nicht erreich haben – ich bin einer davon, aber ich versuche, mich zu bessern. 😀

    Bin übrigens einer der wenigen, die LateLine Sendungen noch auf Kasette aufnehmen, um sie später hören zu können. 😀 Schade nur, dass meine Kasette nur insgesamt 90 Minuten reicht (mittendrin einmal rumdrehen, was mir auch ein Dorn im Auge ist) – so fehlt immer eine halbe Stunde.

    Podcast schön und gut, aber den bekomme ich leider nicht in meine etwas veraltete Stereoanlage, die am Bett steht – und über PC hören, während ich im Bett liege ist irgendwie unkomfortabel.

  • 14. September 2010 bei 22:38
    Permalink

    Zum thema Katzenberger und erwachsen… ich halt sie ja für dumm, aber das is was anderes. ich find die nicht erwachsen, genauso wie Paris hilton nicht erwachsen ist. und, lass bitte die ohrwürmer weg ^^. und tetris is KLASSE!!!

  • 14. September 2010 bei 22:40
    Permalink

    hallo Holgi,
    ich finde eure Sendungen klasse !
    Meine Definition:
    „erwachsen“ ist man meines erachtens dann, wenn wir an unserer Eigenverantwortung für unser Leben täglich wachsen. Das heißt nicht nur in sachlichen Dingen, wie z.B. Verträge prüfen etc. sondern auch die mentale Ebene, wie z.B. sich von Dingen fernhalten die einem psychisch Schaden.
    Wobei das -erwachsen werden- auch ein ständiger Wachstum ist, wir entwickeln uns immer weiter, demnach denke ich, das diese Erkenntnis, und das bemühen nach der Eigenverantwortung schon das „Erwachsen sein“ auszeichnet.

    schönen Abend noch ! 😉

  • 14. September 2010 bei 22:52
    Permalink

    Guten Abend.
    Also ich hab mir jetzt die anderen Kommentare gar nicht durchgelesen, mach ich gleich. Sonst verschwindet der eben gedachte Gedanke wieder 🙂

    Also meine Meinung zum erwachsen sein.
    Ich finde das ist ganz schön relativ. Und das nicht nur auf Alter und Person bezogen, sondern auch auf jede einzelne Situation bezogen.
    Wenn ich mit Freunden unterwegs bin, oder mit kleinen Kindern spiele, dann kann ich mich selbst wie ein Kleinkind benehmen -und ich mache das mit Freude!
    Aber eine Minute später kann mich jemand auf etwas ganz anderes ansprechen, oder das Kind mit dem ich spiele fällt hin, wie auch immer, dann ist man plötzlich erwachsen, kann ernsthaft über ein Thema diskutieren oder ganz „mama-mäßig“ trösten.

    Also erwachsen sein ist ziemlich relativ für mich. Und die Differenzierung zwischen erwachsen sein und Kind sein ist eigentlich sehr schwankend. Ein 40-Jähriger kann sich wie ein Kleinkind benehmen und ein 5-Jähriger kann sehr erwachsen sein (okay, ein bisschen übertrieben) 🙂 vll. ein 6-jähriger =)

    Sodele, ob das irgendeinen Sinn macht was ich gerade erzähle, keine Ahnung. Vll benehme ich mich ja gerade wie ein Kleinkind… oder bin ich doch schon erwachsen? 😉

    Grüße aus Mainz.

    P.S.: Verschickt haben die noch keine Post bei der Maus, aber gestempelt 🙂
    http://www.youtube.com/watch?v=O_f1aBSh9RE

  • 14. September 2010 bei 23:07
    Permalink

    @Alex

    .|.|.
    —–
    .|x|.
    —–
    .|.|O

  • 14. September 2010 bei 23:14
    Permalink

    Erwachsen ist man immer dann wenn man geschockt wird. Z.B. eine
    – Rechnung öffnet,
    – den Kontostand abfragt,
    – Horrorfim im Kino anguckt,
    – morgens um drei in einer Seitenstraße in eine Kneipe geht,
    – mit sein besten Freund zusammen setzt und zwei 18 jährige dazu kommen, bei einen das Handy klingelt und man nur hört: wir sind bei älteren…

  • 14. September 2010 bei 23:16
    Permalink

    Erwachsen…was heißt das schon,
    vernünftig…wer ist das schon?

  • 14. September 2010 bei 23:18
    Permalink

    Hi,
    – also zur Jenny im Moment.
    Natürlich steht jedem seine Meinung zu, aber was sie gesagt hat ist schon sehr verwirrend und widersprüchlich. (P.S.: ich finde sie, durch das was sie sagt, nicht sehr erwachsen, aber das ist meine Meinung)
    – zu Konformität vor Spaß. Wenn ich keinen Spaß mehr im Leben habe und keinen Spaß zulasse, dann führe ich wohl ein ziemlich einsames Leben ohne Freunde, und prägt einen nicht die Umwelt und macht einen erwachsen. Naja.

    Das ist seeehr verwirrend.

    Ach ja und meine Meinung, ich glaube erwachsen sein das kommt nach und nach, man kann nur Kind sein, bis man auch erwachsen ist. Aber Betonung auf das „auch“. Man kann schon irgendwie erwachsen und kind gleichzeitig sein.

    Grüße
    Bo

  • 14. September 2010 bei 23:35
    Permalink

    Genau, das man sich gut kennt bzw. kennenlernt…

  • 14. September 2010 bei 23:46
    Permalink

    Man ist Erwachsen, wenn man es nicht von sich behauptet.

  • 14. September 2010 bei 23:52
    Permalink

    Oh Menno! Jetzt ist die Sendung vorbei und unser Spiel hat gerade mal zwei Züge gedauert =/

  • 14. September 2010 bei 23:54
    Permalink

    HI;
    frag sie mal bitte ob sie kinder hat 🙂

  • 14. September 2010 bei 23:56
    Permalink

    Hi, holger
    frag sie mal ob sie kinder hat, kindererziehung und so… richtig erziehen… bla bla bla

  • 15. September 2010 bei 00:02
    Permalink

    Hey Holgi,

    dacht mir schon bei dem einen Strunk-typischen „tschöös“ von dir, ob da wohl jemand Studio Braun in letzter Zeit hört:)
    Endlich hab ich das Gurketier ma wieder gehört…
    Danke dafür und n schönen Urlaub

  • 16. September 2010 bei 03:31
    Permalink

    Hey Holger, du bist so geil. Die Melodie wirst du nie wieder los! 😀 Ach und was das Tippen angeht. Es gibt Atmosphäre 😉 Ich habe nicht das Problem von El Barbierro!

Kommentare sind deaktiviert.