26 Millionen Menschen in Deutschland nutzen soziale Netzwerke im Internet. Es wird gefacebooked, getwittert, gestudi-vzetted und nebenbei wird natürlich noch gemailt und gesimst. Brauchen wir eigentlich wirklich derart viele Kommunikationswege? Und wenn ja, wie kommt es dann,dass wir trotz wachsender Zahl der Kommunikationsmöglichkeiten doch immer einsamer werden? In der heutigen LateLine will ich Eure Erfahrungen mit sozialen Netzwerken besprechen und natürlich auch von meinem Selbstversuch berichten: Eine Woche lang war ich offizielles Facebook-Mitglied. Ich habe zwar überlebt,aber….mehr dazu ab 23:04 Uhr.

Thema am Montag 12.04.2010
Markiert in:                

15 thoughts on “Thema am Montag 12.04.2010

  • 12. April 2010 bei 13:19
    Permalink

    Nein wir brauchen keine derartigen Komunikationsmittel!
    Wozu gibt es den Rauchzeichen?!

  • 12. April 2010 bei 13:42
    Permalink

    Schließe mich den Vorrednern an – was spricht denn dagegen?

  • 12. April 2010 bei 14:56
    Permalink

    Was dagegen spricht? Ganz einfach: Dass diese Plattformen Eigentuemer haben, die zentrale Kontrolle ueber alles Geschehen auf der Plattform haben, und deren Interessen nun wahrlich nicht mit den Interessen der Benutzer deckungsgleich sind. Dass diese Plattformen also genau die wesentlichen Probleme der traditionellen Medienlandschaft auf das Medium Internet uebertragen, in dem sie in technischer Hinsicht leicht zu vermeiden waeren, da das Internet auf technischer Ebene keinen Unterschied zwischen einem „Anbieter“ und einem „Konsumenten“ kennt: Wer Internetzugang ueber eine DSL-Leitung hat, hat eine IP-Adresse, die genauso weltweit von jedem Internet-Endgeraet erreichbar ist, wie die IP-Adresse eines Facebook-Servers.

    Das Internet ist also eine perfekte technische Basis, die zentrale Instanz zu vermeiden, die allen Teilnehmern ihre Regeln aufzwingt, die ihre Marktmacht aufgrund von Netzwerkeffekten missbrauchen kann, um die Interessen von Minderheiten zu missachten (z.B. in Sachen Datenschutz?), und die vor allem aufgrund wirtschaftlicher Interessen auch noch in vielerlei Hinsicht eine hohe Motivation hat, diese Moeglichkeiten zu nutzen.

    Oder um es etwas positiver zu formulieren: Es gibt deutlich mehr Moeglichkeiten als „soziale Netzwerke“ und „Rauchzeichen“, und so manche koennten besser sein als beides. Man mag es ja kaum glauben, aber in den mehr als 20 Jahren, die das Internet vor Ausbreitung der „sozialen Netzwerke“ existierte (wenn man ganz ab den Anfaengen rechnet, koennte man auch 35 Jahre rechtfertigen, aber da war es wohl doch noch mehr ein technischer Prototyp), wurde es tatsaechlich auch (wenn nicht gewissermassen hauptsaechlich?) fuer soziale Interaktion genutzt.

  • 12. April 2010 bei 18:13
    Permalink

    Wer komme denn auf so komische Uhrzeiten wie 23:04 Uhr?

  • 12. April 2010 bei 18:59
    Permalink

    wenn wir das ganze nicht brauchen warum nutzen wir das ganze zeug?
    es gibt genügend leute die von diesen“machenschaften“ wissen und trotzdem weiterhin fröhlich studivz, facebook, ect. nutzen…

    eine andere frage… wer kontrolliert eigt. das die versprochenen datenschutzvereinbarungen überhaupt eingehalten werden? und wenn es jemand kontrolliert wie wird das kontrolliert?

    lg
    fussel

  • 12. April 2010 bei 19:25
    Permalink

    @Gregor:
    Ich glaube ein paar der Sender haben um 23 Uhr noch Nachrichten!

  • 12. April 2010 bei 21:27
    Permalink

    @fussel:

    Ich denke, ein Teil ist fehlendes Wissen ueber die Alternativen, ein Teil die manchmal fuer Anfaenger leichtere Benutzbarkeit, und ein sehr grosser Teil ist einfach ein Netzwerkeffekt: Was bringt es mir, wenn ich Alternativen nutze, aber alle meine Freunde nicht?

    Was die Datenschutzbestimmungen angeht: Niemand. Und das ist prinzipbedingt auch quasi nicht zu ueberwachen. Zum einen ist das Kopieren vorhandener Daten mit einem Computer halt eine so einfach Angelegenheit, dass die 100%ige Verhinderung kaum machbar ist, wenn die Daten gleichzeitig ja schon irgendwie fuer den Betrieb des sozialen Netzwerks genutzt werden sollen (also nicht irgendwo in einem Safe weggeschlossen werden koennen oder so).

    Zum anderen liegt die Gefahr ja nicht einfach nur darin, dass irgendjemand illegale Dinge mit den Daten anstellen koennte, sondern zu einem grossen Teil in dem Interesse, das der Datenbestand wecken kann, und das dann zu zwar legalen, aber trotzdem fuer die Betroffenen vielleicht nicht wuenschenswerten Nutzungen fuehren kann.

    Im einfachen Fall halt Aenderungen der Datenschutzbestimmungen, denen man sich u.a. wegen der Netzwerkeffekte evtl. nicht mehr so leicht entziehen kann, evtl. auch durch infolge der Netzwerkeffekte eingegangene Alternativen. Alternativ etwas durch die Hintertuer z.B. durch (neue) gesetzliche Vorgaben, die Vorrang vor etwaigen Datenschutzbestimmungen haben. Wenn also z.B. mal wieder Kunden irgendeines Kinderporno-Anbieters ausfindig gemacht werden sollen, koennte man doch in Zukunft, anstatt Kreditkartentransaktionen zu durchforsten (wie im Fall Mikado geschehen), die sozialen Netzwerke verpflichten, alle die Personen rauszusuchen, die ueber maximal drei Ecken mit dem Anbieter bekannt sind – und auch noch so kundenfreundliche Datenschutzbestimmungen helfen dagegen kein Stueck, solange die Daten vorhanden sind. Und selbst wenn man noch keine rechtliche Grundlage hat, sowas zu erzwingen: Welcher Betreiber eines sozialen Netzwerks moechte sich von der B*ld als Paedophilen-Schuetzer hinstellen lassen?

  • 12. April 2010 bei 22:00
    Permalink

    natürlich möchte das keiner… aber ich kann so auch nicht verhindern das meine daten an evtl. Firmen ect. weitergegeben werden…

    letztendlich gibt es nur einen weg: So wenig wie möglich hochladen… oder gar nicht erst anmelden…

    was mir viel größere sorgen macht ist, dass wir darüber beswcheid wissen aber so viele andere nicht. wer erklärt den 13 jährigen kinder die sich bei schuelervz anmelden was aus ihren daten gemacht wird? Niemand… wobei das nicht nur ein problem derer ist. auch vielen in meinem alter wissen davon noch nichts… leider hinterfragen die menschen zu wenig das was sie und andere mit ihnen tun… aber das ist ein anderes thema

  • 12. April 2010 bei 22:43
    Permalink

    Hallihallo
    Die 1. Lateline ist grade mal rund eine halbe Stunde am laufen und ich muss jetzt schon sagen das mir das bisher außerordentlich gut gefällt!
    Ich war zuerst sehr sehr skeptisch, aber bisher wirklich TOP!
    Großes Lob!
    Ich kannte Jens Uwe zuvor noch nicht & ich war sehr gespannt was mich erwartet!
    Ich hoffe das sich das durch die nächsten Tage weiter so durchziehen wird.

    Herzlichste Grüße 🙂

  • 12. April 2010 bei 23:41
    Permalink

    Hi

    in den USA hat sich grade die aktuelle Southpark-Folge mit Facebook beschäftigt, ziemlich sehenswert und treffend. Darin macht sich Stan’s Facebook-Account „Selbstständig“, genau wie die Daten die ihr da eingebt! Wer die Folge nicht einfach nur „runterguckt“ sondern den Sinn dahinter entdeckt wird viel nachdenken – und Facebook meiden, so wie ich! Wer dennoch seine Daten gern preisgibt, den halte ich genausowenig auf!

  • 13. April 2010 bei 00:02
    Permalink

    Hey hey,

    also die Sendung war echt gut und es hat viel Spaß gemacht -zuzuhören und selber ein kleines Stückchen zur Show beitragen zu dürfen 😉

    http://www.sebbe99.bplaced.net

    Gute Nacht 😉
    Sebbe

  • 13. April 2010 bei 00:03
    Permalink

    Ha, gibts nicht.
    Höre ziemlich oft Domian, Domian gibts ja schon seit ’95 mit seinem Late-Talk.
    Ihr seid zu spät :p
    Aber mir hats gefallen.

    Grüße,
    Meik

  • 13. April 2010 bei 03:06
    Permalink

    Moin,
    die Sendung war toll und der Juk macht das super!!

    Aber warum spielt ihr so viel Musik zwischendurch? Da sprecht ihr gerade über interessante Sachen und müsst gleich wieder aufhören um Musik zu spielen.
    Das ist doch ne Talk-Sendung, da stört die Musik, lasst die doch einfach mal weg.
    Sonst weiter so!

  • 13. April 2010 bei 06:53
    Permalink

    AAAAAhhhhh….
    ich habe die Sendung verpasst….
    Bin vorher eingeschlafen… verdammt!

  • 13. April 2010 bei 11:22
    Permalink

    @Gregor
    Wahrscheinlich weil die anderen Sender noch Nachrichten machen.
    Hab Die Sendung Gestern auch verschlafen 🙁 heute muss ich unbedingt hören weil holgi ja da ist ,mal sehen ob ich in den chat kommen kann. Vielleicht ruft julie ja auch mal an obwohl keine Rätselsendung ist.

Kommentare sind deaktiviert.