Sommerlochdiskussion, die 1.789ste: Einige Politiker hätten gerne wieder ein „Dienstjahr“ oder „Pflichtjahr“, wie sie es nennen! Beide Geschlechter sollten demnach ein Jahr einen sozialen Dienst oder ein Dienst in der Bundeswehr leisten. Mal abgesehen vom Unsinn und Sinn dieser Idee und der juristischen Umsetzung (SPOILER: Geht fast gar nicht mehr) ist das doch mal wieder ein guter Anlass, um über eure Erfahrung als eigentliche Expertinnen und Experten bei dem Thema zu reden:
Wie war euer Jahr als Bufidi, Zivi? Habt ihr was gelernt? Habt ihr anderen helfen können? Wie war euer freiwilliges Jahr im Ausland bei einer NGO? Erzählt von guten und schlechten Momenten, von besonderen Begegnungen oder von der absoluten Langweile, wenn die bei euch gab!

von ZIVIS, BUFDIS, FSJlern und Soldaten